Hallo lbr YL, XYL und OM

Am Samstag, den 1. Dezember 2018 wurde in der 826. Z-Runde der VFDB-Rundspruch auf 3639KHz von Joachim DL6ON an DL0FTP gesendet. Die knapp 40 teilnehmenden Stationen konnten den Rundspruch gut empfangen, dem trug auch die Jahreszeit bei.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB Rundspruchs steht auf folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

Der VFDB-Rundspruch wird am darauffolgenden Dienstag dem 4. Dezember über Echolink als Wiederholung durch Manfred DB4ZZ gesendet. Wir bitten die Verbreitung zu unterstützen, indem Zuhörer und Relais-Stationen sich mit dem Echolink Knoten 354399 kurz vor 20 Uhr Ortszeit verbinden. Oder, Rundspruch Stationen können zum Beispiel die MP3-Datei abspielen. So möchten wir eine flächendeckende Verbreitung auf UKW ermöglicht. Vielen Dank für deinen Ham-Spirit.

Meldungen für den Rundspruch können jederzeit formlos per E-Mail an die Redaktion gesendet werden.

Viel Spaß mit den aktuellen Meldungen, wünscht das VFDB-Redaktionsteam.

 

 

VFDB ‑ RUNDSPRUCH 

Liebe YLs und OM, Ihr hört den Rundspruch des VFDB für den Monat Dezember 2018.

Schlagzeilen aus dem Bereich des Amateurfunks

  • Auszug aus dem DX-Mitteilungsblatt:
    • Sri Lanka: Bernhard, DK7TF und Jürgen, DH6ICE wollen noch bis zum 6. Dezember als 4S7DLG von Hikaduwa aus auf Kurzwelle, meist in SSB und FT8, QRV sein.
    • Türkei: Erich, HB9FIH funkt noch bis zum 5. Dezember als TA3/HB9FIH auf Kurzwelle in CW, Digimodes und etwas SSB.
  • Weihnachtsgrüße an Seeleute in aller Welt. Der NDR zeichnet wie in jedem Jahr die Sendung “Gruß an Bord” auf – im „Kulturspeicher“ in Leer und in der Hamburger Seemannsmission „Duckdalben“. Bereits seit 1953 und auch an diesem kommenden Heiligabend wird der NDR Grüße an Seeleute in aller Welt übermitteln. Damit die Besatzungen und Passagiere auf Fracht- und Kreuzfahrtschiffen auf den Weltmeeren und in fernen Häfen die Sendung empfangen können, hat der NDR-Hörfunk eigens Kurzwellenfrequenzen angemietet.
  • Das DMRplus-Netz finalisiert seinen Netzumbau. In den letzten Wochen sind innerhalb kürzester Zeit weitere Server der neue Generation online gegangen. Es stehen nun in Deutschland weitere Sprechgruppen im Zeitschlitz 1 zur Verfügung, welche weltweit geroutet werden. Wie bereits bekannt sein dürfte, wird das „alte“ DMRplus-Netz, basierend auf b- und s-Master zum Jahresende abgeschaltet. Daher bittet man die Sysops, auf die neuen Server umzustellen.
  • Piratensender bei Düsseldorf abgeschaltet. Am 11. November hat die 5. Jahreszeit begonnen und im Rheinland waren nicht nur die Jecken auf der Straße, sondern auch OnAir. Auf der UKW-Frequenz 93,7 MHz war im Raum Düsseldorf ein Radiosender zu hören, der Karnevalsmusik sendete. Die Bundesnetzagentur bestätigt der Zeitung EXPRESS: “Der Rundfunkpirat wurde durch die Rufbereitschaft des Prüf- und Messdienstes der Bundesnetzagentur außer Betrieb gesetzt. Der Ursprungsort der Aussendungen war eine Sendeanlage in einem Mehrfamilienhaus in Meerbusch bei Düsseldorf.“
  • Und hier noch ein Blick auf die SWL-Szene: Die mehrfach gemeldete Abschaltung von Radio Seagull aus Holland auf 1602 kHz ist derzeit nicht zutreffend. So wurde die Station gegen 21 Uhr UTC auf der bekannten Frequenz empfangen. Nachmittags ist dort Radio 0511 [gesprochen: “Radio null feif elf”] mit Pop-Oldies der 60er-Jahre zu hören.

Meldungen aus den Bezirksverbänden und Referaten

VFDB-Contest Teile 5 und 6 ausgewertet
Die Auswertung des CW-Contestes des VFDB e.V. vom 13. Oktober 2018 ist abgeschlossen. Gegenüber dem Vorjahr war die Beteiligung etwas besser, für die Gäste-Wertung gingen für 80 Meter zehn und für 40 Meter fünf Logs ein. Im Teil 5 erreichten uns 14 Log-Einsendungen, dabei belegt DK0Z mit Operator Werner DJ2XW vom OV Celle Z84 den ersten Platz vor DK0RX mit dem Operator Eberhard DL1GBQ vom OV Ravensburg Z49 und DL0MFM mit Operator Dorothea vom OV Osteland Z24. Beim Teil 6 gingen 13 Logs ein, Platz 1 erreichte DK0RX mit Operator Eberhard DL1GBQ vom OV Ravensburg Z49 vor DD5DD, Harald aus dem OV Suhl Z90 und DK0Z mit Operator Werner DJ2XW aus dem OV Celle Z84. In der Gäste-Wertung siegte jeweils in beiden Teilen Peter DL4FN vom Ortsverband F35. Das Funkbetriebsreferat gratuliert den Siegern und Platzierten.

Ein wichtiger Hinweis zur Vorverlegung der 140. 160-m-CW-Runde
Da der vierte Montag im Dezember auf den 24. Dezember fällt, wird die 160-m-CW-Runde auf den zweiten Montag (10. Dezember) vorverlegt. Die Runde wird ab 19:00 Uhr UTC durch Werner, DJ2XW geleitet. Vorloggen kann man ab 18:45 Uhr UTC auf 1819 kHz.

Ergebnisse der Kurzwellen-Aktivitätstage
Die Beteiligung an den Aktivitätstagen ist gegenüber 2017 erfreulich angestiegen. Log-Einsendungen kamen von insgesamt 34 Teilnehmern. Die ersten drei Plätze bei den Kurzwellen-Aktivitätstagen des VFDB e.V. gingen an DL0SAT mit Operator Dieter DF7AX aus dem OV Göttingen Z47, vor DF0FTP mit Operator Dorothea DL3DBN aus dem OV Osteland Z24, und Werner DB7AA aus dem OV Göttingen Z47. Die vollständige Ergebnisliste wird demnächst auf der Webseite des VFDB veröffentlicht.

Wie immer an dieser Stelle der Hinweis zum VFDB-Aktivitätsmonat
Im Dezember sind die Mitglieder der Bezirksverbände Schleswig-Holstein und Thüringen zu besonderer Aktivität, z. B. zur Teilnahme an den Z-Runden, aufgerufen. Durch den monatlichen Versatz im Jahr 2019 sind die BVs Schleswig-Holstein und Thüringen auch im Januar zu besonderer Aktivität aufgerufen. Die Teilnahme wird honoriert durch doppelte Punktzahlen im OV-Wettbewerb „VFDB-Aktiv“.

Meldungen aus den Ortsverbänden

Leer Z31: Gipfeltreffen zur Zusammenarbeit mit dem Katastrophenschutz
Am Montag, dem 19. November traf sich eine vierköpfige Delegation des Landkreises Leer bestehend aus Ordnungsamt, Kreisfunkmeister, Sachbearbeiter Katastrophenschutz und der Sachbearbeiterin Stabsstelle Ehrenamt mit einer Abordnung des VFDB-Ortsverbandes Leer im vierten Stock des Wasserturms. Während einer Präsentation der dort installierten Technik und der Darstellung denkbarer Einsatzszenarien wurden künftige Schnittstellen bei einer möglichen Zusammenarbeit zwischen Amateurfunk und BOS-Behörden ausgelotet.
Das Treffen war das Ergebnis einer Erklärung des Vereinsvorstandes gegenüber der Leitung der Stabsstelle Ehrenamt und Freiwilligenagentur sowie dem Landrat Matthias Groote,  künftig die Fähigkeiten der Funkamateure im Katastrophenschutz des Landkreises Leer zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen zu wollen.

Flensburg Z79: Stratosphärenballonflug vom 10. August kommt ins Fernsehe
Der ungeplant spektakuläre Flug des Stratosphärenballons, der gemeinsam von den Flensburger Ortsverbänden Z79 und M03 mit dem Erlebnismuseum “Phänomenta” am 10. August auf dem Flugplatz Flensburg-Schäferhaus gestartet wurde, wurde jetzt für das ZDF verfilmt. Im Rahmen der ZDF-Wissenschaftsreihe “Terra Xpress” soll die ganze Geschichte nacherzählt werden – vom Start in Flensburg bis zur Landung in Mittelschweden, wo der Ballon und seine Amateurfunk-Nutzlast von einem einheimischen Funkamateur aufgefunden wurde. Die Dreharbeiten fanden am 3. und 4. November im Shack von Hans-Jürgen DJ3LE sowie an Originalschauplätzen in Flensburg statt. Als Sendetermin wurde seitens des ZDF der 30. Dezember um 18:30 Uhr angekündigt, aber noch nicht endgültig bestätigt.

Flensburg Z79: Feier zum 30-jährigen Gründungsjubiläum am 29.11.
Am 30. Januar 1988 wurde im Zuge des Neubaus des damaligen Fernmeldeamtes Flensburg der OV Flensburg (Z79) gegründet, somit wurde der OV in diesem Jahr 30 Jahre alt. Das Gründungsjubiläum wurde am 29.11.2018 im Rahmen eines vorweihnachtlichen Grünkohlessens in Lürschau bei Schleswig würdig gefeiert. Mehrere frühere Vorstandsmitglieder blickten in kleinen Ansprachen auf die OV-Geschichte zurück. Gleichzeitig wurde das Gründungsmitglied Claus-Uwe DL8LAB vom OVV Peter DB5NU für 40-jährige VFDB-Mitgliedschaft geehrt. Der OV Flensburg erlebt derzeit einen Mitgliederzuwachs; nachdem im vergangenen Jahr 7 Neumitglieder zu verzeichnen waren, stehen derzeit 21 Mitglieder auf der Mitgliederliste von Z79 – genauso viele wie am Gründungstag.

Duisburg Z40: Wiederinbetriebnahme von DB0MHS
Nach längerer Wartungspause steht die vom Ortsverband betriebene 70-cm-FM-Relaisfunkstelle DB0MHS seit Ende Oktober am bisherigen Standort, dem Fernmeldeturm auf dem Kaiserberg bei Duisburg wieder für den Amateurfunkbetrieb zur Verfügung. Die Wartungspause war erforderlich geworden, um das Technikkonzept zu modernisieren und den neuen betrieblichen Gegebenheiten anzupassen.
Neu ist die Auftastung mit 1750 Hz Rufton, der bisherige 67-Hz-CTCSS-Ton wurde deaktiviert. Die Relaisfunkstelle mit ihrer Ausgabefrequenz 439.2625 MHz ist auch im Bereich Köln-Aachen und sogar an vielen Stellen in der Nordeifel mit guten Feldstärken empfangbar. Ankommende Echolink-Verbindungen können bis auf Weiteres über das Call DG3EAJ-R bzw. Node Nr. 18 00 92 zur Relaisfunkstelle aufgebaut werden. Abgehende Echolinkverbindungen von der Relaisfunkstelle mittels DTMF-Eingabe sind nicht möglich.
Über die Relaisfunkstelle werden auch verschiedene Rundsprüche übertragen. Dies sind sonntags um 11 Uhr der NRN-Rundspruch inkl. Funkwetter und ggf. der VFDB-Rundspruch sowie um 20 Uhr der Köln-Aachen Rundspruch. Hans-Wilhelm DG3EAJ dankt den OM DL1ESK, DK8JG und DL2EEO für Ihre Unterstützung.

Würzburg Z52 gibt Ergebnisse der Jahreshauptversammlung bekannt
Am 17. November traf sich der Ortsverband Würzburg Z52 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Traditionsgemäß fand die Versammlung im Funkzentrum des Amateurfunk Unterfranken e.V. in Würzburg statt. Zur Wahl kandidierte die bisherige Vorstandschaft. Einstimmig wiedergewählt wurden Werner, DJ4WG als Vorsitzender und Werner, DK6NS als Stellvertreter. Anschließen wurden für die Sommerexkursion 2019 einige Vorschläge eingebracht. Die Vorstandschaft wird sich nun um die Durchführbarkeit der Ideen bemühen.

Es folgt die Terminvorschau für Dezember 2018:

  • Los geht´s am 2. Dezember mit einem 10 Meter RTTY Contest und dem Berlin-Brandenburg Contest.
  • Der nächste OV-Abend von Z16 (Regensburg) findet am Montag, den 3. Dezember statt.
  • Nicht vergessen: Am 8. Dezember findet in Dortmund der 48. Dortmunder Amateurfunkmarkt in der Westfalenhalle statt.
  • Ebenfalls am 8. Dezember lässt Z48 (Rottweil) zusammen mit P10 das Jahr mit Funkfreunden auf einer Weihnachtsfeier ausklingen.
  • Am 12. Dezember ist Funkertreffen im OV Köln, Z12.
  • Am 21. Dezember findet der Activity Group of Belarus – Party Contest statt.
  • Am 26. Dezember bietet der DARC-Weihnachtswettbewerb Abwechslung von den Feiertagen.
  • Am 29. Dezember findet ein Amateurfunkflohmarkt in der TU Hamburg-Harburg statt.
  • Und ein fester Termin für Bastler, IT-Nerds und Hacker: Vom 27. bis 30. Dezember findet in der Leipziger Messe der 35. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs statt. Am zweiten Kongresstag organisieren Freiwillige einen Workshop im Rahmen des Junghackertages. Wer sich Vorträge anschauen möchte, der kann dazu die angebotenen Live-Streams im Internet nutzen.
  • Und an jeden Mittwoch läuft ab 8 Uhr Ortszeit die RPZ-Runde auf 3688 kHz.

Neue Termine für den Kalender sendet ihr bitte per E-Mail an die VFDB-Redaktion.

Dies war der Rundspruch des Verbandes der Funkamateure in Telekommunikation und
Post e. V., zusammengestellt vom VFDB-Redaktionsteam unter der Leitung von Dirk, DL7DSW.  Weitere tagesaktuelle Meldungen findet ihr auf unserer Vereinswebseite www.vfdb.org.

Meldungen für den Rundspruch sendet ihr bitte per E-Mail an: redaktion@vfdb.org

Den nächsten VFDB-Rundspruch hört ihr am Samstag, den 5. Januar 2019 um 15 Uhr UTC in der Z-Runde auf 3639 kHz.
Die Wiederholung dieses Rundspruchs könnt ihr am darauffolgenden Dienstag ab 20 Uhr Ortszeit im Echolink-VFDB-Konferenzraum mit der Nummer 354399 hören oder zu jeder Zeit auf der Webseite des VFDB e.V.

Das VFDB-Rundspruch Team wünscht euch schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Start ins Jahr 2019.

Vielen Dank fürs Zuhören und 73,
Euer VFDB-Rundspruch Team

Kommentare sind geschlossen.