Erschöpft, aber mehr als zufrieden: Der alte und neue VFDB-Hauptvorstand nach der Versammlung. V.l.n.r.: Jörg DL9YBE, Danielo DL7TA, Heribert DG9RAK, Jürgen DH2OP

Am 9. April 2022 trafen sich nach längerer, pandemiebedingter Zwangspause die Vertreter der VFDB-Bezirksverbände und der Hauptvorstand zu einer Mitgliederversammlung im Hotel Seaside by Melià in Berlin. In harmonischer und konstruktiver Atmosphäre wurden an diesem Tag erste Weichen für die mittel- und langfristige Zukunft des Verbandes gestellt. Als Gast konnte Ronny, DG2RON vom DARC-Vorstand begrüßt werden. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die überfällige Wahl des Hauptvorstandes, die aufgrund von COVID-19 und weiterer Umstände in den vergangenen Jahren immer wieder verschoben werden musste.

Neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern standen keine weiteren Kandidaten zur Wahl. So konnte der Vorstand auf Beschluss der Versammlung „im Block“ satzungsgemäß in einer offenen Wahl wiedergewählt werden. Wir gratulieren dem alten und neuen Vorstand zur Wiederwahl und sind sicher, dass Ihr auch weiterhin ein gutes Händchen bei der Leitung des VFDB haben werdet.

Im Verlauf der Versammlung wurde der 1. Vorsitzende des VFDB, Heribert DG9RAK für 40 Jahre Verbandsmitgliedschaft geehrt.

Nach dem Ende der Versammlung traf man sich abends bei gutem Essen zu konstruktiven Gesprächen und Austausch von Anekdoten, sodass dieser Abend erst spät in der Nacht endete. Bereits im Verlauf der Versammlung wurde aufgrund der sehr angenehmen Erfahrung mit dem Tagungshotel beschlossen, dass die nächste Hauptversammlung in zwei Jahren wiederum in Berlin stattfinden soll.

Bereits vor Beginn der Versammlung war – wie angekündigt – OM Wolfgang, DO1JWP (Z86) aus Fürstenwalde am Samstagvormittag fleißig und verteilte auf dem Spandau-Relais DB0SP mit der VFDB-Sonderstation DQ0Z den Sonder-DOK VHV22 anlässlich der Hauptversammlung unseres Verbandes. DQ0Z wird noch bis zum 30. April durch den BV Berlin-Brandenburg mit dem Sonder-DOK auf vielen Bändern und Modes aktiv sein.

Mehr zu der VFDB-Hauptversammlung erfahrt Ihr im kommenden VFDB-Rundspruch, der am 7. Mai erscheinen wird.

Veröffentlicht unter QTC.

Vom 3. bis 5. Dezember findet in Berlin die Verbandshauptversammlung des VFDB statt. Aus diesem Anlass vergeben die VFDB-Clubstationen DL0FTP und DF0FTP im Zeitraum vom 1. Oktober bis 31. Dezember 2021 den Sonder-DOK VHV21.

Zur Einstimmung auf die Fußball-Europameisterschaft der Männer, die 2024 in Deutschland ausgetragen wird, ist seit dem 15. September die Sonderstation DL24EURO des VFDB-Ortsverbandes Kassel (Z25) mit dem Sonder-DOK EM24 aktiv. Dieser Sonder-DOK wird bis einschließlich 14. September 2022 vergeben. Als Sonder-QSL-Karte ist ein Motiv „Welcome to Germany 24“ in Planung. Darüber informiert OM Wolf DH3ZK aus dem Ortsverband Kassel (Z25). Des Weiteren teilt er mit, dass für die Jahre 2022 und 2023 die Aktivierung einer Sonderstation DL24UEFA angedacht ist. Direkt im Anschluss wird die Aktivität mit dem Call DL24DFB bis 2024 fortgesetzt. Hierzu sind DL-weit Veranstaltungen speziell für Jugendliche in Vorbereitung, die im Kontext der bevorstehenden Fußball-EM stehen, z. B. Torwandschießen. Natürlich kommen auch funkspezifische Aktionen wie Funkbetrieb, spielerische Morseaktionen usw. nicht zu kurz. Diese Aktionen dienen der Mitgliedergewinnung. Gerne besucht das Team um Wolf DH3ZK auch Vereine vor Ort und bringt die gesamte Ausrüstung mit. Bei Interesse kann man sich gerne per E-Mail an ihn wenden: DH3ZK [ätt] vfdb .org

Darüber hinaus wird derzeit ein Diplomprogramm anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2024 ausgearbeitet, zu dem auch Funkbetrieb auf allen Bändern mit den VFDB-Club- und -Sonderstationen auf dem Programm stehen. QSLs wird es via Büro, eQSL, LoTW sowie via QRZ.com geben.

Am Samstag, den 5. Juni 2021 wurde in der 878. Z-Runde auf 3639 kHz der VFDB-Rundspruch gesendet. Diesmal hat Joachim DL6ON die Ausstrahlung in einer Top-Audio-Qualität vorgenommen, gesendet wurde die Aufnahme von Michael DL9LBG, der sich anschließend auch noch live von einem Fieldday zu Wort meldete und Grüße aus der Redaktion an die Zuhörer ausrichtete. Der Empfang war jedoch durch örtlich starkes, gewitterbedingtes QRN gestört. Hinzu kam, dass die Ausbreitungsbedingungen auf 80 m wechselhaft mit leisen Signalen waren, sodass sich die 23 Teilnehmer der Z-Runde untereinander zum Teil nur sehr schwer bzw. gar nicht aufnehmen konnten. Wie Joachim DL6ON in der Z-Runde bemerkte, gehört dies beinahe schon zum alljährlichen Ritual in der Juni-Z-Runde.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB-Rundspruchs steht unter folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

Alle älteren Rundsprüche findet man im PDF-Archiv und MP3-Archiv auf unserer Webseite.

Der VFDB-Rundspruch wird am kommenden Dienstag per Echolink als Wiederholung gesendet. Im Programm von “SATzentrale – Dein Technikradio” wird der VFDB-Rundspruch am kommenden Montag um 21:00 Uhr gesendet. Eine weitere 80-m-Aussendung findet am Montagabend um 20:15 Uhr auf 3622 kHz statt. Wir bitten, die Verbreitung zu unterstützen, indem Zuhörer und Relais-Stationen sich mit dem Echolink-Knoten 354 399 kurz vor Sendebeginn verbinden. Oder du sendest den VFDB-Rundspruch einfach selbst in deiner Region aus – das Manuskript und die MP3-Datei dafür stellen wir dir gerne vorab zur Verfügung. So möchten wir eine flächendeckende Verbreitung erreichen. Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung, den VFDB-Rundspruch zu verbreiten!

Die nächste Ausgabe hört Ihr nach der Sommerpause in der Z-Runde am 4. September um 15:00 Uhr UTC. Bis dahin eine gute Zeit und viel Spaß mit den aktuellen Meldungen wünscht euer VFDB-Redaktionsteam – Klaus DL5RFK, Heribert DG9RAK und Michael DL9LBG.

Wie der OVV des Ortsverbandes Suhl-Ilmenau (Z90), Norbert DF1ASG mitteilt, erkämpfte sich der Ortsverband in der DARC-Clubmeisterschaft “CM-Stern” 2020 den 1. Platz in der Ortsverbandswertung „Z“ des VFDB. Über diese Auszeichnung haben sich die Mitglieder des Ortsverbands sehr gefreut. Der OV Z90 bedankt sich auf diesem Wege sehr herzlich beim Contestreferat des DARC für die Verleihung der dazugehörigen Plakette.

Veröffentlicht unter QTC.

Erfreuliches gibt es aus dem VFDB-Bezirksverband Schleswig-Holstein zu vermelden. Unter dem neuen Rufzeichen DM0KIL hat der Bezirksverbandsvorsitzende Per Dudek, DK7LJ am 27. Februar 2021 auf dem Kieler Fernmeldeturm neue Relais-Installationen in Betrieb genommen: Ein neuer 19-Zoll-Schrank beherbergt ein 70-cm-FM-Relais auf 439,025 MHz (auf dieser Frequenz war bis 2017 das frühere VFDB-Relais Fehmarn DB0IF in Betrieb). DM0KIL arbeitet trägergesteuert in FM, ein Rufton ist zum Öffnen nicht erforderlich. Gleichzeitig befindet sich ein DMR-Repeater auf 439,4875 MHz im Testbetrieb; dieser arbeitet derzeit ausschließlich lokal, eine Anbindung an ein DMR-Netz besteht momentan noch nicht.

Im wahrsten Wortsinne „darüber hinaus“ wurde auch neue Antennen- und Filtertechnik installiert; wie Per DK7LJ im QSO berichtete, wurden hierfür über 50 Meter Antennenleitung verlegt, wodurch sich der Antennen-Montageort weit oberhalb des Betriebsraums der Sendetechnik des Funkturms Kiel befindet. Erste Empfangsberichte aus ganz Schleswig-Holstein und dem Hamburger Raum zeigten beeindruckende Reichweiten, selbst jenseits des Ostholsteiner Hügellandes ist DM0KIL im Mobilbetrieb problemlos zu arbeiten. Der Relaisverantwortliche Per DK7LJ dachte nach den überraschenden Rapporten von Nordfriesland bis Südholstein und darüber hinaus zunächst an „angehobene Bedingungen“, was aber nicht der Fall war. Somit verfügt das zweithöchste Bauwerk Schleswig-Holsteins ab sofort über FM- und DMR-Repeater, die fast im ganzen Land zu erreichen sind.