Wie bereits angekündigt und berichtet wurde, plant das DLR School_Lab von Braunschweig aus einen Funkkontakt mit der ISS.
Funkamateure des VFDB Z01 DL0DLR / DN2DLR in Zusammenarbeit mit Funkamateuren der AKA Funk DL0IU der TU Braunschweig führen den Funkkontakt durch.

Der Kontakt soll am Dienstag, dem 14.08. gegen 12:57 Uhr UTC (also 14:57 Ortszeit) stattfinden.

Das School Lab plant, ab ca. 12 Uhr UTC eine Live-ATV-Übertragung über das ATV-Relais DB0HEX auf dem Brocken auszusenden.

Das DLR wird wahrscheinlich einen Livestream über Facebook schalten.

Wer den Kontakt selbst verfolgen will, kann das auf der Downlink-Frequenz 145,800 MHz in FM tun.

Wichtige Anmerkungen:

  • die Zeit ist abhängig von der Flugbahn der ISS, also rechtzeitig vorher einschalten.
  • Der Termin ist zwar offiziell, kann aber von der NASA jederzeit abgesagt werden, wenn auf der ISS wichtigere Dinge zu erledigen sind.

Infos vom OV Z01

Veröffentlicht unter QTC.

Anlässlich der Hauptversammlung des VFDB e.V. am 08. April 2018  in Kassel
wird im Monat April der Sonder-DOK VHV18 von den Stationen:

DF0FTP, DK0Z, DL0FTP, DQ0Z und DL0VK

verteilt.
In allen VFDB Runden wird der Sonder-DOK aktiviert werden.
Auch ist die Teilnahme von DQ0Z an der UKW-DOK-Börse geplant.

Wer DL0FTP oder DQ0Z für eigene Aktivitäten nutzen möchte, setze sich mit dem Funkbetriebsreferat
DL6ON (dl6on@vfdb.org) in Verbindung.

Veröffentlicht unter QTC.

Die Ergebnisse der laufenden und abgeschlossen Wettbewerbe des VFDB e.V. findet man ab sofort in den neu gestalteten und aktualisierten Seiten des Referats Funkbetrieb.

Ergebnislisten aus früheren Jahren werden nachgepflegt und sind dort in den Archivjahren zu finden.

Die aktuellen Ausschreibungen findet man ebenfalls dort.

Viel Spass in unseren Wettbewerben und beim stöbern.

 

Euer Funkbetriebsreferat

Joachim, DL6ON

 

Veröffentlicht unter QTC.

Am 1. Wochenende des Juli fand in der Nähe von Neumarkt i.d.Opf. der alljährliche Fieldday des BV Bayern statt. Trotz nicht optimalen Fielddaywetter fanden sich viele Besucher ein. Schon zum Aufbau am Freitag Nachmittag waren Helfer von weit her angereist. Auch ein PKW mit dem Kennzeichen der BundesNetzAgentur hatte sich unter die Teilnehmer geAktionen zum FD Wochenedesellt. Schnell war das geräumige Zelt und die Infrastruktur auf dem Aussengelände des Campingplatzes aufgebaut. In der Nacht haben sich durch den einsetztenden Regen schnell Qualitätsprobleme an den Zelten der übernachtenden Teilnehmern gezeigt. So wirklich hat der Samstag auch nicht für Wetterbesserung gesorgt. Zur Freude aller stellte das Veranstaltungszelt viel Raum für technische Aktivitäten und vertiefende Gespräche bereit. Für die kommende Urlaubszeit wurden Dipolantennen probehalber in die Bäume „geschossen“ und anschließend mit entsprechenden Messmitteln bewertet und optimiert. Höhepunkt war am Sonntag morgen der Empfang des Längstwellensenders SAQ aus Schweden. Die Aussendung konnte mit PAØRDT-Mini-Whip an einem Perseus SDR Empfänger 20 dB über dem Rauschen bestens gehört werden. Die wärmende Sonne trocknete bis Sonntag Nachmittag das gesamte Equipment. Mit guten Erinnerungen hat die Aufbaumanschaft am frühen Nachmittag die teilweise bis zu 200 km lange Heimreise angetreten.
Nächstes Jahr geht´s mitte Juni in die Fränkische Schweiz in die Nähe von Lindenberg.

 

Veröffentlicht unter QTC.

An diesem Wochenende fand die im 2 Jahresrhythmus ausgerichtet Amateurfunktagung München statt.
Sie wird traditionell von der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Hochschule München und dem DARC-Distrikt Oberbayern (C) ausgerichtet.
Am Samstag haben sich rund 400 Besucher in die Liste eingetragen. Das sonntäglich Programm konnte immerhin noch die Hälfte an Rufzeichen begeistern. In gewohnt gut organisierter Umgebung konnten die Interessierten die angebotenen 16 Vorträge live verfolgen.
An den von einer Fachfirma aufgebauten Messplätzen wurde so manches funktechnisches Equipment vermessen.
Es wurde der Frequenzbereich von 0 bis 40 GHz abgedeckt.
Das Rahmenprogramm gestalteten die ATV-Arbeitsgemeinschaft München e.V., die Notfunkgruppe des Distrikts C, der Förderverein Amateurfunkmuseum e. V. und viele andere.
Am Samstag wurde eine Prüfung für die amerikanischen / U.S. Lizenzen angeboten.
Manfred Lauterborn, DK2PZ, Distriktsvorsitzender von Oberbayern (C) führte selbst die Prüfung durch.
Er konnte 6 Teilnehmer begrüßen.
Vier haben von Null auf Extra, einer von Null auf General und ein Teilnehmer hat ein upgrade von General nach Extra bestanden.
Seit Jahrzehnten besucht unser amtierender Bezirksverbandsvorsitzender von Schleswig-Holstein, OM Wolfgang, DJ8ES  die Veranstaltung.
Heuer nicht nur als Besucher sondern als Referent mit dem Thema Transverter mit MMICs.
Allen Besuchern viel Spaß bei der Nachbereitung der Themen und vielleicht sieht man sich 2018 wieder.

Förderverein Amateurfunkmuseum    Austeller

Veröffentlicht unter QTC.