Am 1. Wochenende des Juli fand in der Nähe von Neumarkt i.d.Opf. der alljährliche Fieldday des BV Bayern statt. Trotz nicht optimalen Fielddaywetter fanden sich viele Besucher ein. Schon zum Aufbau am Freitag Nachmittag waren Helfer von weit her angereist. Auch ein PKW mit dem Kennzeichen der BundesNetzAgentur hatte sich unter die Teilnehmer geAktionen zum FD Wochenedesellt. Schnell war das geräumige Zelt und die Infrastruktur auf dem Aussengelände des Campingplatzes aufgebaut. In der Nacht haben sich durch den einsetztenden Regen schnell Qualitätsprobleme an den Zelten der übernachtenden Teilnehmern gezeigt. So wirklich hat der Samstag auch nicht für Wetterbesserung gesorgt. Zur Freude aller stellte das Veranstaltungszelt viel Raum für technische Aktivitäten und vertiefende Gespräche bereit. Für die kommende Urlaubszeit wurden Dipolantennen probehalber in die Bäume „geschossen“ und anschließend mit entsprechenden Messmitteln bewertet und optimiert. Höhepunkt war am Sonntag morgen der Empfang des Längstwellensenders SAQ aus Schweden. Die Aussendung konnte mit PAØRDT-Mini-Whip an einem Perseus SDR Empfänger 20 dB über dem Rauschen bestens gehört werden. Die wärmende Sonne trocknete bis Sonntag Nachmittag das gesamte Equipment. Mit guten Erinnerungen hat die Aufbaumanschaft am frühen Nachmittag die teilweise bis zu 200 km lange Heimreise angetreten.
Nächstes Jahr geht´s mitte Juni in die Fränkische Schweiz in die Nähe von Lindenberg.

 

Veröffentlicht unter QTC.

Am 12. und 13. September 2015 wurden in Köln am Tag des offenen Denkmals zahlreiche Bauwerke unter dem bundesweiten Motto „Handwerk, Technik, Industrie“ vorgestellt. Von den in den preußischen Zeiten um Köln errichteten Festungsbauten sind nur wenige erhalten und werden durch Vereine instandgesetzt und genutzt.

Anlästand_auf_Fort_VIII Kopiesslich des Tages des offenen Denkmals haben Funkamateure am Kölner Festungsmuseum, dem Zwischenwerk VIII, einen Fieldday veranstaltet. Das Dach des Festungsbaues besteht aus den Schichten Stein, Sand und Beton. Ganz oben ist das Dach bepflanzt und hat eine Fläche von über 60 mal 40 m. Ein idealer Platz um Antenne aufbauen zu können. Auf diesem Dach wurden unsere Funkstationen aufgebaut und Betrieb gemacht.

Nach den Führungen im Festungsmuseum erkundeten die BesucherInnen das Festungsgelände von außen und somit kam es zu zahlreichen Kontakten und Gesprächen mit den etwas aus der „Zeit geratenen Funkern“. „Sowas gibt es noch?“ war eine der Gesprächspunkte. Der Tag des offenen Denkmales ist jährlich, beim nächsten male sind wir sicherlich wieder dabei. Ein paar Banner zur Straßenseite und Flyer zum Thema Amateurfunk böte die Möglichkeit dann unser Hobby noch besser zu vermitteln.

homemde_trxFazit: Mit geringem Aufwand haben wir in Köln einen schönen Fieldday veranstaltet und besser machen geht immer. Als Stromversorgung dienten Batterien. Präsentiert wurden teilweise auch homemade Funkgeräte. Als Antennen diente eine MP1 und zwei Langdrähte. Neben der Kurzwelle experimentieren wir auch auf 2.4 Ghz mittels einem ( nicht ans Internet angeschlossenen) Router und WLAN-fähigen Handys. Mitgestaltet haben den Fieldday OM’s vom DARC (G35 und G10), VFDB (z12) und einer Notfunkgruppe.“

 

Der Bericht wurde durch OM Rainer, DF8ME zur Verfügung gestellt.
Veröffentlicht unter QTC.

Am 14. und 15. August 2015 trafen sich zahlreiche Funkamateure beim 13. Familien-Fieldday. Dieser fand heuer zum ersten Mal in Unna-Hemmerde statt. Dietmar, DB1BDL, stellte hierzu Teile seines Grundstücks für das Treffen zur Verfügung. Dieter, DK1DD, und Dietmar hatten mit Unterstützung einiger weiterer OM´s im Vorfeld bereits für nützliche und hilfreiche Infrastruktur gesorgt. Auch Speisen und Getränke waren dank guter Vorbereitung der beiden reichlich vorhanden.

Der vollständigen Beitrag ist auf https://www.z03.org/2015/08/18/13-familien-fieldday/ zu finden.

Veröffentlicht unter QTC.

Zu einem Fieldday auf dem Astropeiler Stockert/Eifel laden herzlich
Mitglieder von G35 und Z12 ein.
Termin ist 20/21. Juni 2015 von Samstag 10:00 bis Sonntag 15:00 Uhr.
An diesem Tag wollen wir funken, klönen, Antennen bauen, grillen, fachsimpeln und einen relaxten Funkertag abhalten. Wer viele qso’s in cw fahren möchte oder für Unterstützung am Grill sorgt oder eine AFU-Projekt vorstellen möchte, jede/r soll sich wohlfühlen und ist willkommen.
Zusätzlich sind folgende Programmpunkte am Start:
DRA818V  ( VHF-TRX-Modul) Workshop am Sa, den 20.6.2015 ab 14 -16 Uhr
EME-Party Samtags ab 16 Uhr bis Monduntergang ca. 23 Uhr
LINUX Workshop Samstag, den 20.6; Uhrzeit noch unbestimmt.
Ort der Veranstaltung ist der Astropeiler Stockert, 53092 Bad Münstereifel.
Weitere Infos:  http://z12.vfdb.org

Info von: df8me

Veröffentlicht unter QTC.

Zu einem Fieldday und Antennenseminar auf dem Astropeiler Stockert/Eifel laden herzlich Mitglieder von G35 und Z12 ein.

Termin ist 5/6. Juli 2014 von Sa. 10:00 bis So. 15:00 Uhr.

An diesem Tag wollen wir funken, klönen, Antennen bauen, grillen, fachsimpeln und einen relaxten Funkertag abhalten. Wer viele qso’s in cw fahren möchte oder für Unterstützung am Grill sorgt oder mal eine richtig lange Drahtantenne aufbauen und testen möchte, einen Vortrag über ein Bauprojekt halten möchte, bitte schön, jeder soll sich wohlfühlen und ist willkommen.

Zusätzlich sind folgende Programmpunkteam Start: – Antennensimulationsseminar MMANA am Sa, den 5.7.2014 14-18 Uhr.

Konzipiert für Anfänger&Fortgeschrittene.

  • Erde-Mond-Erde-Verbindungen, die „EME-Mondparty“ Samstag 20-24 Uhr.
  • LINUX-Installation-Party von Mitternacht bis 2 Uhr am Sonntag früh (!).
  • Vortrag zu Interferometrie mit Vorführung am Sonntag 11 Uhr.

Ort der Veranstaltung ist der Astropeiler Stockert, 53092 Bad Münstereifel.

Anfahrskizze siehe http://astropeiler.de/anfahrt.

Aktuelles siehe dann http://z12.vfdb.org unter „Fieldday 2014“

Veröffentlicht unter QTC.