Mit sofortiger Wirkung wird der Betrieb des Winlink Digipeaters DB0ZZ eingestellt.
Nach einer halbjährigen Versuchsphase ist der Sysop von DB0ZZ, Volker, DM9VK zu dem Ergebnis gekommen, das dieser Weg für die Unterstützung im Bereich Notfunk wohl nicht der richtige Pfad ist.
Die Betriebsart Packet mit Winlink hat sich im täglichen Betrieb so dargestellt, das die Hürden für den beteiligten User, sprich Winlink, RMS Express und die teilweise kostenpflichtige Zusatzsoftware zu hoch sind. Die die Zahl derer, die bereit sind, sich mit diesem Thema ernsthaft zu beschäftigen, scheint zudem sehr gering zu sein.
Amateurfunk ist ja auch Versuchsfunk und Volker ist mit einem weinenden und einem lachenden Auge grundsätzlich mit den gewonnenen Erkenntnissen zufrieden, die ihn in der Technik sehr vorangebracht haben.
In seiner Mail an die Redaktion dankt Volker allen herzlich, die ihn bisher unterstützt haben.
Quelle: Mail von Volker, DM9VK

Veröffentlicht unter QTC.

Das Funkbetriebsreferat erinnert Sie an die CW Teile 5 und 6 des Z-Kontest am Samstag, den 8.Oktober 2016.
Bitte beachten Sie die neuen Kontestzeiten:

  • Teil 5 –  80m von 06:00 – 08:00 UTC und
  • Teil 6 –  40m von 08:00 – 10:00 UTC.

Der kontestfreie Bereich ist einzuhalten.

Für die wegfallende Multiwertung gibt es eine Wertung für Stationen außerhalb des VFDB.
Die Ausschreibung für den Kontest ist auf der Webseite www.vfdb.org unter Referate-Funkbetrieb-VFDB Kontest nachlesbar.

Einsendungen der Logs bitte bis zum 22.Oktober 2016 an das Funkbetriebsreferat, möglichst in Dateiform per E-Mail an DL6ON.

Einsendungen im PDF- Format werden nicht akzeptiert. Die aktualisierte Kontestdatei wurde von DO5HCS im Internet auf der VFDB-Seite unter Downloads bereitgestellt.
Alle eingegangenen Logs werden dem DARC Kontestlogbuch (DCL) zur Verfügung gestellt.

Auf Anfrage kann das Funkbetriebsreferat Sonderrufzeichen des VFDB für den Kontest oder auch länger zur Verfügung stellen.
Anfragen bitte an Joachim, DL6ON. Die Logs der zur Verfügung gestellten Calls müssen per E-Mail im ADIF-Format an DL6ON eingesandt werden.

Viel Spaß beim Kontest wünscht das Funkbetriebsreferat.

Im Oktober sind die Mitglieder des Bezirksverbandes Schleswig-Holstein und Thüringen  zu besonderer Aktivität, zum Beispiel zur Teilnahme an den Z-Runden, aufgerufen. Im November werden es die Mitglieder des BV Bayern sein. Dies wird honoriert durch doppelte Punktzahl im OV-Wettbewerb „VFDB-Aktiv“.

Wir hören uns auf den Bändern, vy 73

Veröffentlicht unter QTC.

Aufgrund der Aufgabe des Standortes Osnabrück-Schinkel, wurde die Frequenz von DBØOBK zu DBØDOS auf den Dörenberg verlegt. Der Dörenberg befindet sich ca. 10 km südlich Osnabrück und ist der höchste Berg des Teutoburger Waldes in der Region.

Das bisherige 2m FM-Relais auf 145,7125 (–0,6 MHz) ist nunmehr ein DMR-/FM-Relais und hat jetzt nach dem Standortwechsel eine Antennenhöhe von etwa 340 m über NN.

Die Relaisstation besteht aus:
– Hytera RD 985 Relaisfunkstelle, Betriebsarten DMR und FM, automatische Umschaltung, CTCSS 123 Hz,  ColorCode 2
– Kathrein Duplexer, 6 Töpfe, ca. 120 dB Sperrdämpfung
– Procom CXL Rundstrahlantenne an der Nordseite des Gittermastes
– Banana PI mit svxlink-Platine nach DM2NT & DL1HRC

Durch den Montageort ist in Richtung Süden eine erhebliche Dämpfung des Signals vorhanden.

Das Relais dürfte aufgrund der bisherigen Erfahrung die Regionen Osnabrück, Südoldenburg, Emsland, Münsterland und Ostewestfalen versorgen.

DBØDOS –2m- ist an das DMRplus Netz angeschlossen, CC2.  Es ist nur der Zeitschlitz 2 vernetzt, z.Zt. kein fester Reflektor. Der gewünschte Reflektor muss durch den Nutzer eingeschaltet werden.  Auf Zeitschlitz 1 können regionale DMR-QSO gefahren werden.

Für überregionalen/vernetzten Betrieb auf TS 1 bitte das 70cm DMR-Relais DBØDOS, 439,875 –9,4 MHz nutzen.

In der Betriebsart FM wird das 2m-Relais mit einem Banana PI per svxlink mit dem Hansa-Link verbunden.
Hierdurch sind überregionale FM-Verbindungen für Mobilstationen in weiten Teilen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens möglich.

vy73
Hans-Jürgen, DJ2QW

 

Veröffentlicht unter QTC.

Bereits wenige Wochen nach der Veröffentlichung der letzten Rufzeichenliste steht erneut eine Aktualisierung unter folgendem Link zur Verfügung.
http://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Amateurfunk/Rufzeichenliste/Rufzeichenliste_AFU.pdf?__blob=publicationFile&v=14

Quelle: DL8HAV

Veröffentlicht unter QTC.

Hallo lbr YL, XYL und OM

Am Samstag den 3. September wurde zur 780. Z-Runde der VFDB-Rundspruch auf 3639KHz von XYL Marie-Luise DF7PM an DL66VFDB gelesen.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB Rundspruchs steht auf folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

https://www.vfdb.org/rundspruch.pdf zum lesen

https://www.vfdb.org/rundspruch.mp3 zum hören

Der VFDB-Rundspruch wird am kommenden Dienstag Abend ab 20 Uhr Ortszeit auf dem Echolink Konferenz Server „VFDB“ als Wiederholung gesendet. Zuhörer verbinden sich mit dem Konferenzraum mit der DTMF-Nummer 354399#.  Wie immer findest danach eine VFDB-Runde statt.

Meldungen für den Rundspruch können per E-Mail an die Redaktion gesendet werden. Redaktionsschluss für den Rundspruch ist Sonntag vor dem 1. Samstag im Monat.

Viel Spaß mit den aktuellen Meldungen, wünscht das VFDB-Redaktionsteam.

 

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, daß OM Johannes Berger, DL1WW, am 27. August verstorben ist. Er war Gründungsmitglied des VFDB e. V. und sein Leben stand im Zeichen der Funktechnik. Über Jahrzehnte hinweg hat er sich für unser Hobby eingesetzt und daran festgehalten.

OM Hans wurde am 4.9.1923 in Insterburg, Ostpreußen, geboren. Bereits in jungen Jahren galt sein Interesse fernen Ländern, so dass sein Wunsch, zur See zu fahren, eine logische Konsequenz war. Auch die Begeisterung für drahtlose Nachrichtenübermittlung war ausgeprägt.

OM Hans wurde Funkoffizier zunächst an Bord von Schiffen der Handelsmarine. Zuletzt übte er diese Tätigkeit auf einem Minenräumboot der Kriegsmarine aus. Nach Kriegsende war Johannes am Aufbau der Funkkontrollmeßstellen in Itzehoe und in Schaephuysen/Niederrhein beteiligt, mittlerweile schon lizenzierter Funkamateur mit dem Rufzeichen DL1WW. Während dieser Tätigkeiten setzte sich DL1WW intensiv für die Belange der Funkamateure in Deutschland ein.

Weitere Aufgaben im Bereich der Frequenzverwaltung folgten im FTZ (Fernmeldetechnisches Zentralamt) in Darmstadt. Ab 1972 waren wieder Fernreisen angesagt. OM Hans wurde beauftragt, sich um den Aufbau der Frequenzverwaltung und des Funkkontrollmeßdienstes in Ecuador und später in Malawi zu kümmern. Auch bei diesen Tätigkeiten achtete er immer darauf, dass die Interessen der Funkamateure Beachtung fanden und in die staatlichen Verwaltungsvorschriften eingebunden wurden.

DL1WW wurde im Dezember 2013 mit Ehrenmitgliedschaft des VFDB ausgezeichnet. Er war das älteste Mitglied des OV Z21.

Wir werden seiner immer gedenken.

Heribert, DG9RAK,

1. Vorsitzender des VFDB e. V.

Veröffentlicht unter QTC.

In diesem Jahr fand die Jahreshauptversammlung des OV Z60 im Rahmen der Deutsch-Niederländischen Amateurfunkertage (DNAT) in Bad Bentheim statt. OM Heinz Klippel, DG9KAF wurde von den Mitgliedern zum OVV gewählt, die Wahl zu seinem Stellvertreter fiel auf OM Dr. Volker Frey, DL9OBK. Die Anwesenden fanden die Idee gut, die Versammlung auf den DNAT durchzuführen. Auch künftig, zunächst wieder im Jahre 2017, werden die JHV von Z60 im Rahmenprogramm der DNAT ihren Platz finden.

Veröffentlicht unter QTC.