• Auszug aus dem DX-Mitteilungsblatt:
    • Ghana,  Rüttger DL8MEZ ist vom 06. bis 26. Januar als 9G5RV aus Ghana QRV. Rüttger ist Arzt und bildet Fachkräfte aus und unterstützt den ärztlichen Dienst. Er versucht jeden Morgen um 09:00 UTC auf 14.332 MHz im Med-Net und um 11:00 UTC auf 14.313 MHz zur Intermar Runde aktiv zu sein.
    • Deutschland, Noch bis zum 31. Dezember 2019 wird mit der Sonderstation DM19LGS die 8. Sächsische Landesgartenschau in Frankenberg in Sachsen begleitet. Funkbetrieb ist auf Kurzwelle sowie UKW geplant und es wird der Sonder-DOK 19LGS vergeben; Die Stadt Friedland in Mecklenburg wurde vor 775 Jahren gegründet und dieses Ereignis wird im Jahr 2019 mit dem Betrieb der Sonderstation DM775FLD auf Kurzwelle gefeiert; Noch bis zum 05. Juni ist die Sonderstation DL19RIC anlässlich der „Rotary International Convention 2019“ in Hamburg auf Kurzwelle zu arbeiten; Mit den Sonderrufzeichen DM70GER und DL70BRD wird bis 31. Dezember an den 70. Jahrestag des Bestehens der Bundesrepublik Deutschland erinnert. Funkbetrieb ist auf Kurzwelle in allen Modi geplant. Dazu kann ein Sonderdiplom erworben werden.
    • Japan, aus Anlass des „70. Sapporo Snow Festival“ (AS-078) ist vom 10. Januar bis 11. Februar die Sonderstation 8N8SSF auf Kurzwelle aktiv.
  • Wintercamp der Radiofreunde NRW. Auch dieses Jahr laden die Radiofreunde NRW wieder zum traditionellen Besuchertag während ihres Wintercamps ein, wie uns Jochim, DH4JG berichtete. Der Besuchertag findet am Samstag, den 19. Januar ab 13 Uhr im Naturfreundehaus Holzerbachtal, Eipaßstr. 25b in 42719 Solingen statt. Rundfunkfreunde, SWL, Funkamateure und Technikinteressierte treffen sich zu Gespräch und Austausch rund um die HF-Technik.
    Kaffee und Kuchen gibt es zum Selbstkostenpreis, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Jeder ist herzlich willkommen.
  • Aus dem Köln-Aachen Rundspruch: Befristeter Zugang zum 4m-Band bis Ende 2019 verlängert. Die Bemühungen des Runden Tisch Amateurfunk (RTA) und des DARC-Referats Frequenzmanagement mit dem Leiter Ulrich Müller, DK4VW, die Nutzungsmöglichkeiten der deutschen Funkamateure im 70-MHz-Band zu verbessern, waren erfolgreich. Quasi als Weihnachtsgeschenk steht ab sofort und befristet bis Ende 2019 das Frequenzsegment 70,150 bis 70,200 MHz zur Verfügung. Details hierzu sind in der Mitteilung Nr. 414/2018 vom 19. Dezember 2018 der Bundesnetzagentur zu finden.

Hallo lbr YL, XYL und OM

Am Samstag, den 5. Januar 2019 wurde in der 828. Z-Runde der VFDB-Rundspruch auf 3639KHz von Marie-Luise DF7PM aus dem OV Z24 an DF0FTP gelesen. Auch die Station DL0MFM, DF0CEL und DF0KO waren mit dabei. Die etwa 42 teilnehmenden Stationen konnten den Rundspruch gut empfangen, jedoch mit zeitweisen Störungen durch benachbarte Stationen.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB Rundspruchs steht auf folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

Der VFDB-Rundspruch wird am darauffolgenden Dienstag dem 8. Januar über Echolink als Wiederholung durch Manfred DB4ZZ gesendet. Wir bitten die Verbreitung zu unterstützen, indem Zuhörer und Relais-Stationen sich mit dem Echolink Knoten 354399 kurz vor 20 Uhr Ortszeit verbinden. Oder, Rundspruch Stationen können zum Beispiel die MP3-Datei abspielen. So möchten wir eine flächendeckende Verbreitung auf UKW ermöglicht. Vielen Dank für deinen Ham-Spirit.

Meldungen für den Rundspruch können jederzeit formlos per E-Mail an die Redaktion gesendet werden.

Viel Spaß mit den aktuellen Meldungen, wünscht das VFDB-Redaktionsteam.

Im Rahmen des letzten OV Abends konnte der OVV von Z45, Essen, Werner, DL1ECS eine besondere Ehrung durchführen.
OM Ferdi, DH2FHD wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft im VFDB e.V. geehrt werden.
OM Ferdi leitet als Nachfolger von Klaus Böttcher, DJ3RW (sk) jeweils am Mittwoch die RPZ-Runde auf 80m.

Der gesamte Vorstand schließt sich den Wünschen zum Jubiläum an hofft, dass OM Ferdi noch lange seine Runde leiten kann.

Verleihung der Ehrenurkunde für 50 Jahre VFDB e.V. durch DL1ECS
Veröffentlicht unter QTC.

Der Vorstand des VFDB e.V. möchte an dieser Stellen allen seiner Mitgliedern und Freunden einen guten Start ins Jahr 2019 wünschen.

Heribert Spießl, DG9RAK
für die Vorstandschaft des
VFDB e.V.

Veröffentlicht unter QTC.

Am 30. Dezember wird im Fernsehprogramm des ZDF um 18:30 Uhr ein interessanter Beitrag mit Amateurfunkbezug gesendet. Im ZDF Wissens- und Erlebnismagazin Terra Xpress geht es unter anderem um die Frage: „Was tun, wenn ein Wetterballon mit Amateurfunknutzlast auf Abwege gerät?“

Hier der Link zum Beitrag auf unserer Homepage zum Beitrag vom Flugtag.

Die „Macher“ aus Flensburg
(vlnr) Timo DK9WE, Rena DE3RGK, Rudolf DL8LAR, Rainer DL3LBR, Hans-Jürgen, Tycho DO5FL, Peter DB5NU
Veröffentlicht unter QTC.

Hallo lbr YL, XYL und OM

Am Samstag, den 1. Dezember 2018 wurde in der 826. Z-Runde der VFDB-Rundspruch auf 3639KHz von Joachim DL6ON an DL0FTP gesendet. Die knapp 40 teilnehmenden Stationen konnten den Rundspruch gut empfangen, dem trug auch die Jahreszeit bei.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB Rundspruchs steht auf folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

Der VFDB-Rundspruch wird am darauffolgenden Dienstag dem 4. Dezember über Echolink als Wiederholung durch Manfred DB4ZZ gesendet. Wir bitten die Verbreitung zu unterstützen, indem Zuhörer und Relais-Stationen sich mit dem Echolink Knoten 354399 kurz vor 20 Uhr Ortszeit verbinden. Oder, Rundspruch Stationen können zum Beispiel die MP3-Datei abspielen. So möchten wir eine flächendeckende Verbreitung auf UKW ermöglicht. Vielen Dank für deinen Ham-Spirit.

Meldungen für den Rundspruch können jederzeit formlos per E-Mail an die Redaktion gesendet werden.

Viel Spaß mit den aktuellen Meldungen, wünscht das VFDB-Redaktionsteam.

 

Weiterlesen

  • Auszug aus dem DX-Mitteilungsblatt:
    • Sri Lanka, Bernhardt DK7TF und Jürgen DH6ICE wollen noch bis zum 06. Dezember als 4S7DLG von Hikaduwa aus auf Kurzwelle, meist in SSB und FT8, QRV sein.
    • Jamaica, ein Team aus Kanada noch bis zum 27. November als 6Y3T von Jamaica aus auf Kurzwelle aktiv.
    • Bahamas, Brian ND3F reist vom 24. November bis 01. Dezember auf die Bahamas. Als C6AQQ plant er am CQ WW DX CW Contest teilzunehmen. Außerhalb des Contest will er in FT8 aktiv sein.
    • Türkei, Erich HB9FIH funkt seit dem 16. November noch bis zum 05. Dezember als TA3/HB9FIH auf Kurzwelle in CW, Digi-Mode und etwas SSB.
  • Aus dem Baden-Rundspruch: „Gruß an Bord“: Weihnachtsgrüße an Seeleute in aller Welt. Der NDR zeichnet wie in jedem Jahr Weihnachtsgrüße auf – im „Kulturspeicher“ in Leer und in der Hamburger Seemannsmission „Duckdalben“. Auch an diesem kommenden Heiligabend wird der NDR Grüße an Seeleute in aller Welt übermitteln. „Gruß an Bord“ wird seit Weihnachten 1953 ausgestrahlt. Damit die Besatzungen und Passagiere auf Fracht- und Kreuzfahrtschiffen die Traditionssendung auf allen Weltmeeren und in fernen Häfen empfangen können, hat der NDR Hörfunk eigens für die Verbreitung der Sendung Kurzwellen-Frequenzen angemietet. Das Programm NDR-Info sendet „Gruß an Bord“ zunächst von 20.05 bis 22.00 Uhr MEZ. Dann folgt von 22.00 bis 23.00 Uhr MEZ die Übertragung der evangelischen Christmette aus der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover. Nach den Nachrichten gibt es von 23.05 bis 24:00 Uhr MEZ den zweiten Teil von „Gruß an Bord“.
  • Neuigkeiten aus dem DMRplus Netz. In den letzten zwei Wochen hat sich einiges im IPSC2 basierenden DMRplus-Netz getan. Weltweit sind innerhalb kürzester Zeit weitere IPSC2 online gegangen. Es stehen nun auf allen IPSC2 in Deutschland weitere Sprechgruppen im Zeitschlitz 1 zur verfügung, welche weltweit geroutet werden.  Wie bereits bekannt ist, wird das „alte“ DMRplus-Netz, basierend auf DMR Master, zum Jahresende abgeschaltet. Daher noch einmal die Bitte, auf das neue IPSC2 umzustellen. In der kommende Woche werden die deutschen sMaster abgeschaltet. Spätestens zum Jahresende folgend die Abschaltung der bMaster.
  • Meerbuscher Jecken Radio abgeschaltet, es lief ohne Genehmigung. Am 11. November hat die 5. Jahreszeit begonnen und im Rheinland waren nicht nur die Jecken auf der Straße, sonder auch OnAir. Auf der UKW-Frequenz 93,7MHz war im Raum Düsseldorf ein Radiosender zu hören, der Karnevalsmusik sendete. Die Bundesnetzagentur bestätigt dem EXPRESS: „Der Rundfunkpirat wurde durch die Rufbereitschaft des Prüf- und Messdienstes der Bundesnetzagentur außer Betrieb gesetzt. Der Ursprungsort der Aussendungen war eine Sendeanlage in einem Mehrfamilienhaus in Meerbusch bei Düsseldorf.“
    (Quelle: https://m.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-karnevals-funk-jeckenradio-illegaler-piratensender-in-duesseldorf-vom-netz-genommen_id_9938392.html)
  • Ein Blick auf die Contest Szene, dieses Wochenende stand im Zeichen des CQ-World-Wide-DX-Contest. Für nächsten Mittwoch ist dann der UKEICC-80m-Contest auf dem Plan, von 20 Uhr  bis 21 Uhr in CW. Sowie am Montag zuvor der OK1WC Memorial Contest

  • Auszug aus dem DX-Mitteilungsblatt:
    • Uganda, Alan G3XAQ ist vom 17. bis 25. November als 5X1XA von Uganda aus aktiv. Sein Hauptaugenmerk liegt in der Teilnahme am CQ WW DX CW Contest.
    • Trinidad Tobago, Nick VE3EY ist vom 19. bis 26. November erneut als 9Y4/VE3EY von Trinidad aus auf Kurzwelle zu arbeiten. Auch er nimmt am CQ WW DX CW Contest teil.
    • Ungarn, die „Hungarian Radio Amateur Society“ wurde vor 90 Jahren gegründet. Aus diesem Anlass sind vom 15. November bis 15. Dezember auf Kurzwelle in CW, SSB, PSK und RTTY Sonderstationen mit dem Prefix HA9 QRV.
    • St. Maarten, Tom AA9A ist vom 17. November bis 08. Dezember als PJ7AA von St. Maarten aus auf Kurzwelle QRV
  • Aus dem Franken-Rundspruch: Vorbereitungen zur WRTC 2022 in Italien haben begonnen. In 190 Wochen findet die World Radio-sport Team Championship, kurz WRTC statt. Nach den letzten WRTCs in Brasilien, Russland, Boston und Deutschland steht als nächster Austragungsort Italien fest. Dazu wurde eine Veranstaltungswebseite eingerichtet die unter www.wrtc2022.it zu erreichen ist. 60 Mannschaften aus über 40 Ländern werden dann um den Titel „Bestes Team der Welt“ kämpfen.
  • Aus dem Köln-Aachen Rundspruch: Film über SOTA Online, der bekannte Bergsteiger und Funkamateur Emil DL8JJ, gab bekannt das sein Filmvortrag über SOTA nach dem Titel „4000 days“ in YouTube abrufbar ist. Emil würde sich freuen, wenn der Film den Einen oder Anderen Zuschauer von unserem Hobby in Kombination mit Natur, Bergsteigen, Bergfunk begeistern würde.
  • Der Dezember steht unter dem Motto “Youngsters On The Air”, dabei sind Jugendliche aus der ganzen Welt mit YOTA-Sonderrufzeichen aktiv. Der DARC hat dieses Jahr das Rufzeichen DF0YOTA beantragt und zugeteilt bekommen. Jetzt muss das Rufzeichen aktiviert werden, dazu braucht es die Hilfe von allen. Ermutigt eure Jugendliche sich Rufzeichen auszuleihen
    und aktiv zu werden. Alle Jugendlichen und Jugendgruppen, die Interesse daran haben aktiv zu werden, können sich das Rufzeichen online reservieren.
  • In Dortmund wurde ein alter Radiowecker zum Problem und störte den Flugfunk, so geschehen am Donnerstag, dem 8. November. Bei einem Einsatz des Prüf- und Messdienstes der Bundesnetzagentur wurde eine gestörte Frequenz ausgemacht. Als Ursprung der Störung wurde ein etwa 10 Jahre alter Radiowecker gepeilt. Die übliche Vorgehensweise sieht vor, sie direkt vor Ort, unschädlich zu machen.
Veröffentlicht unter QTC.