“Wer Visionen hat sollte zum Arzt gehen”  Helmut Schmidt im Bundestagswahlkampf 1980

…Oder er Arbeitet mit an der Zukunftsvision des VFDB e.V. Motto des Projekt-Teams „Zukunft VFDB“

Die Projekt -Gruppe Zukunft VFDB traf sich am vergangenen Dienstag wieder auf der Video Plattform des VFDB. Erstaunlicherweise waren trotz der Urlaubszeit recht viele Mitstreiter mit dabei. Ein wichtiges Kern-Thema, was sich heraus kristallisiert hat, ist das es keine wirkliche Vision gibt, wohin sich unser Verband hin entwickeln soll. Schaut man auf unserer Webseite unter „Wir über uns“, so erfährt man mehr Dinge aus der Vergangenheit als über die Zukunft unseres Verbandes und dem Amateurfunk. Das Projekt stellt sich der visionären Aufgabe und wird dazu in naher Zukunft den Ortsverbandsvorsitzenden, sowie zu einem späteren Zeitpunkt (ja ihr lest richtig) jedes einzelne Mitglied per Email (wer mag auch telefonisch) dazu befragen. Derzeit wird dafür ein Fragenkatalog entwickelt, der einmal die Situation im Ortsverband und einmal des Mitglieder betrachtet.

Ab August treffen wir uns 14-tätig in verschiedenen Projektgruppen auf der Video-Plattform des VFDB. Trotz allen modernen und agilen Arbeitsweisen haben wir gemerkt, das man sich auch persönlich treffen muss, um wichtige Kern-Themen zu bearbeiten. Dazu läuft gerade in unserem Projekt-Chat eine Abfrage, in welcher Stadt wir uns treffen werden.

Ebenso tauschen wir uns in diesem Chat-Kanal fast in Echtzeit zu unterschiedlichen Themen aus. Wer allerdings hier Schwurbeleien über Spekulationen im Amateurfunk und einer neuen Lizenzklassen erwartet wird leider enttäuscht. Die Telegramm Gruppe ist zwar „privat“ und somit nicht öffentlich einsehbar aber aus Transparenz Gründen steht diese jedem Mitglied offen.

Der sehr schnelle und direkte Austausch im Chat wird durch eine Mailingliste ergänzt. Dies bietet die Möglichkeit auch Zeitversetzt über Themen zu diskutieren und die Teilnehmer zu informieren.  Also, teilnehmen, mitreden und mitgestalten ist jetzt erwünscht.

 

Unser Aufruf zu LoRa-APRS:
Wir suchen für ein Tutorial Interessierte die an dem Thema LoRa APRS mitarbeiten möchten. Wer Lust, Zeit und bereit ist auch ein paar Zeilen zu schreiben kann sich gerne bei uns melden. Schreibe dazu eine E-Mail an zukunft(at)vfdb.org

 

Du bist bisher nicht in einem Interessen Verband des Amateurfunks organisiert?
Warum gestaltest du deinen idealen Verband nicht mit? Im VFDB e.V. kann jeder einfach und schnell Mitglied werden. Haben wir dein Interesse geweckt, dann suche dir deinen nächstgelegen Ortsverband aus unserer BV/OV-Liste und melde dich beim Ortsverbandsvorstand. In unserem Interessen-Verband arbeiten alle Mitglieder ausschließlich ehrenamtlich und unentgeltlich und wir unterliegen somit keinen kommerziellen oder unternehmerischen Zwängen was uns als unabhängiger Interessen-Verband des Deutschen Amateurfunk auszeichnet.

Kommentare sind geschlossen.