Am Montag hat es sich schon abgezeichnet, seit Donnerstag ist es nun Gewissheit.
Wir verschieben die Hauptversammlung des VFDB ein drittes Mal.
Nachdem unser Vorsitzender Heribert in der vergangenen Woche einen Unfall während eines OV-Einsatzes hatte und seit dem im Krankenhaus liegt, haben die BV-Vorsitzenden in einer Telefonkonferenz am Donnerstag beschlossen, die Hauptversammlung auf das kommende Jahr zu verlegen, da Heribert bis Dezember nicht genesen sein wird und eine Hauptversammlung ohne ihn wie Köln ohne Kölsch wäre.
Geplant ist nun der 9. April, mit Anreise am 8. und Abreise am 10. April.
Wir wünschen Heribert auch hier von dieser Stelle eine schnelle und problemlose Genesung und freuen uns darauf, euch im April in Berlin begrüßen zu dürfen.

Veröffentlicht unter QTC.

Mit sehr großer Bestürzung hat der Vorstand des VFDB heute erfahren, dass Gunnar, DG1LZG, am letzten Donnerstag verstorben ist.

Gunnar war aktiver VFDBler, Vorsitzender des Bezirksverbandes Sachsen und Sysop der Relais DB0SAX auf dem Collmberg und DB0LEI auf dem Völkerschlachtdenkmal. Wir trauern um Gunnar, einen OM und Freund.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Der Vorstand

Heribert, Jörg, Jürgen und Danielo

Veröffentlicht unter QTC.

Am Rande eines Arbeitseinsatzes an der Relaisfunkstelle DB0WOL auf dem Bunker Wollenberg (www.bunker-wollenberg.eu) hatte ich als Vorstand die Möglichkeit, unserem OVV von Z86 – Frankfurt (Oder) – die Urkunde für 50-jährige Mitgliedschaft im VFDB zu überreichen.

Wolfgang engagierte sich seit dem 1. Januar 1971 zuerst in der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) und dem Radiosportverband (RSV) der DDR und seit der friedlichen Wiedervereinigung bis heute im VFDB für die Belange des Amateurfunks in Brandenburg. Auch wenn er bei Arbeitseinsätzen heute nicht mehr auf die Türme steigen darf, so ist er am Boden eine unserer wichtigsten Kräfte und Organisatoren beim Thema Antennen- und Relaisbau. Wir hoffen, dass er dieses auch noch viele Jahre weiter mit so viel Enthusiasmus leben und genießen kann.

Die Jubiläumsurkunde wurde Wolfgang selbstverständlich unter Einhaltung aller coronabedingten Abstände überreicht und nur für das Foto die Masken abgenommen.

Veröffentlicht unter QTC.