In den vergangenen Wochen waren die oberen Kurzwellenbänder nahezu täglich um unsere Mittagszeit herum weltweit offen. So berichtete der Relaisverantwortliche beim VFDB-Standort DF0HHH in Rosengarten bei Hamburg, Berni DL6XB, dass am vergangenen Sonntag (31.10.) gegen 12 Uhr Lokalzeit auf dem dortigen 10-m-Relais auf 29,690 MHz über einen längeren Zeitraum OM Graham VK6RO aus der Nähe von Perth in Südwestaustralien zwar mit QSB, aber doch immerhin brauchbar zu arbeiten war. Besagter OM aus VK war in der Vergangenheit immer wieder Gast auf DF0HHH (10 m), war aber aufgrund des Sonnenfleckenminimums einige Jahre dort nicht mehr zu hören. VK6RO berichtet, dass er täglich die Frequenz der VFDB-Bake DL0IGI auf dem Hohenpeißenberg beobachtet, und sobald diese in seinem Empfänger auftaucht, macht er QSY auf das Hamburger 10-m-Relais. Dies geht meist gut um unsere Mittagszeit, wenn bei uns das 10-m-Band aufgeht; in Westaustralien ist es dann kurz vor Sonnenuntergang, sodass sich die gesamte Übertragungsstrecke im Tageslicht befindet.

Veröffentlicht unter QTC.

Kommentare sind geschlossen.