Am 1. Wochenende des Juli fand in der Nähe von Neumarkt i.d.Opf. der alljährliche Fieldday des BV Bayern statt. Trotz nicht optimalen Fielddaywetter fanden sich viele Besucher ein. Schon zum Aufbau am Freitag Nachmittag waren Helfer von weit her angereist. Auch ein PKW mit dem Kennzeichen der BundesNetzAgentur hatte sich unter die Teilnehmer geAktionen zum FD Wochenedesellt. Schnell war das geräumige Zelt und die Infrastruktur auf dem Aussengelände des Campingplatzes aufgebaut. In der Nacht haben sich durch den einsetztenden Regen schnell Qualitätsprobleme an den Zelten der übernachtenden Teilnehmern gezeigt. So wirklich hat der Samstag auch nicht für Wetterbesserung gesorgt. Zur Freude aller stellte das Veranstaltungszelt viel Raum für technische Aktivitäten und vertiefende Gespräche bereit. Für die kommende Urlaubszeit wurden Dipolantennen probehalber in die Bäume „geschossen“ und anschließend mit entsprechenden Messmitteln bewertet und optimiert. Höhepunkt war am Sonntag morgen der Empfang des Längstwellensenders SAQ aus Schweden. Die Aussendung konnte mit PAØRDT-Mini-Whip an einem Perseus SDR Empfänger 20 dB über dem Rauschen bestens gehört werden. Die wärmende Sonne trocknete bis Sonntag Nachmittag das gesamte Equipment. Mit guten Erinnerungen hat die Aufbaumanschaft am frühen Nachmittag die teilweise bis zu 200 km lange Heimreise angetreten.
Nächstes Jahr geht´s mitte Juni in die Fränkische Schweiz in die Nähe von Lindenberg.

 

Kommentare sind geschlossen.