Das Referat “Redaktion & Web” des VFDB informiert, dass der VFDB e. V. seit Kurzem die im Internet üblichen Mailinglisten anbietet und für einige Ortsverbände bereits solche aktiviert hat. Eine Mailingliste bietet einer Gruppe von Menschen die Möglichkeit zum Informationsaustausch per E-Mail.
Der wesentliche Unterschied zu einer normalen E-Mail an mehrere Empfänger besteht darin, dass hierfür eine separate E-Mail-Adresse verwendet wird.
Der VFDB e. V. macht diese Listen mit dem in der E-Mail-Adresse vorangestellten Wort “liste” kenntlich.
Sendet man an solch eine E-Mail-Adresse eine Nachricht, so verteilt die Mailinglisten-Software diese automatisch an die hinterlegten Mitglieder.
Nur angemeldete Absender können an solch einer Mailingliste teilnehmen.
Ein großer Vorteil ist die DSGVO konforme Abmeldung aus der Liste.
Man kann auch die Informationen geballt abfragen, was das eigenen Postfach entlastet.
Ortsverbandsvorsitzende, die eine Mailingliste für ihre Mitglieder einrichten möchten, können sich gern per E-Mail an das Webteam wenden und erhalten dann eine Einführung und weitere Unterstützung.

Veröffentlicht unter QTC.

Kommentare sind geschlossen.