Nach dem Ausfall der turnusmäßigen Hauptversammlung 2020 startet der Hauptvorstand einen weiteren Versuch eine Präsenzveranstaltung abzuhalten.
Die Versammlung des
Verbandes der Funkamateure in Telekommunikation und Post e.V.
findet mit Vorbereitung, vom 03. bis 05 Dezember,
im Hotel INNSiDE by Meliá Berlin Mitte Chausseestrasse 33, Berlin statt.

Bleibt zu hoffen, dass die Kontaktbeschränkungen im Dezember eine Veranstaltung dieser Art zulassen.

Veröffentlicht unter QTC.

Mit sehr großer Bestürzung hat der Vorstand des VFDB heute erfahren, dass Gunnar, DG1LZG, am letzten Donnerstag verstorben ist.

Gunnar war aktiver VFDBler, Vorsitzender des Bezirksverbandes Sachsen und Sysop der Relais DB0SAX auf dem Collmberg und DB0LEI auf dem Völkerschlachtdenkmal. Wir trauern um Gunnar, einen OM und Freund.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Der Vorstand

Heribert, Jörg, Jürgen und Danielo

Veröffentlicht unter QTC.

Wie schon angekündigt wird die ARDF Veranstaltung in der Wingst mit Segen der Genehmigungsbehörde stattfinden.

Geplant ist folgender Ablauf:

Freitag      13.08.2021 ab 17:00 Uhr, 70-cm-ARDF-Training.

Samstag    14.08.2021 ab 10:00 Uhr, 80-m-ARDF-Training.

ab 13:30 Uhr, 2-m-ARDF-Training.
ab 17:30 Uhr, „Fang das Fuchsbaby“-Training.

Sonntag    15.08.2021 ab 10:00 Uhr, 80-m-Foxoring-Training.

ab 13:30 Uhr, 80-m-Sprint-Training.

Nähere Informationen haben wir hier zusammengestellt.

Für die Teilnehmer gilt die GGG Regelung oder ein aktuelles negatives Testergebnis.
Nach 3 Tagen ist der Test zu erneuern. Dies kann vor Ort vorgenommen werden.

Das Ausrichterteam um OM Charly, DL3YDJ wünsch allen Teilnehmern und Gästen eine gute Anreise.

Veröffentlicht unter QTC.

Der VFDB Ortsverband Z37 Bonn ist mit Helfern
in Sinzing vor Ort. Benötigt werden dort noch
Manpower und Material.
Alles nähere auf der Homepage von Z37 Bonn

 

Gerade wir Funkamateure sehen Naturkatastrophen und den Ausfall von kritischer Infrastruktur mit etwas anderen Augen.
In den letzten Tagen sind sehr viele Aktionen von Funkamateuren angelaufen und sehr schnell wieder gestoppt worden.
Es hat sich gezeigt, dass die Gruppen die bei Zeiten mit den entsprechenden Stellen Netzwerke gründet haben auch nachgefragt wurden.
Aus bisherigen Rückmeldungen funktionierten die Kommunikationsnetzte der BOS Blaulichtorganisationen weitgehend stabil.
Die Notfunkgruppen, die Notfunkbereitschaft hergestellt und zum Mitmachen aufgerufen haben konnten inzwischen die Alarmierung wieder aufheben.

Die Absage des Warntags 2021 kommt zu einer Unzeit.

Wer etwas für die Opfer der aktuellen Hochwasserschäden spenden möchte kann sich auf der Webseite des SWR umfassend informieren.
Die Aktion Deutschland hilft hat die Koordination der Spenden übernommen

 

Gestern wurden die Helfer von Z37 – Bonn mit dringend benötigten Material versorgt.

Veröffentlicht unter QTC.