Der VFDB e.V. lädt zur Teilnahme an den Teilen 3 und 4 des VFDB-Kontestes am
kommenden Samstag, den 11. Juni ein.
Der 3. Teil findet von 12:00 bis 14:00 Uhr UTC auf 2
m statt, Teil 4 von 14:00 bis 15:00 Uhr UTC auf 70 cm.
Die Ausschreibungen können auf der VFDB-Webseite nachgelesen werden.
Die Logeinsendungen erfolgen per E-Mail bis zum 20. Juni an dl6on [ätt] vfdb. org.
Die aktualisierte Datei von DO5HCS findet ihr im Downloadbereich unter Funkbetrieb – Contestformulare.
Wir weisen darauf hin, dass vom Funkbetriebsreferat auch Sonderstationen zur Verfügung gestellt werden.

Veröffentlicht unter QTC.

Bei der Geschäftsstelle des VFDB e.V. sind die Planungen für die Amateurfunkmesse in
Friedrichshafen fast abgeschlossen. Das Mitgliedertreffen wird ebenso wie die Treffen auf
dem Campsite Teil des Messeauftritts sein. Der langjährige Platz für den Messestand hat
sich innerhalb der Halle verschoben. Besucht uns in der Halle A1 am Stand mit der Nummer
890!
Euer VFDB-Messeteam freut sich auf viele persönlichen Kontakte.

Veröffentlicht unter QTC.

Am Samstag, den 4. Juni 2022 wurde in der Z-Runde auf 3640 kHz der VFDB-Rundspruch gesendet.

Die aktuelle Ausgabe des VFDB-Rundspruchs steht unter folgenden Internet-Adressen zur Verfügung:

Alle älteren Rundsprüche findet man im PDF-Archiv und MP3-Archiv auf unserer Webseite.

Wir bitten, die Verbreitung zu unterstützen, indem VFDB Stationen den Rundspruch selbst den Rundspruch senden – das Manuskript und die MP3-Datei dafür stellen wir dir gerne vorab zur Verfügung. So möchten wir eine flächendeckende Verbreitung erreichen. Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung!
Der Rundspruch geht jetzt in die Sommerpause.
Die nächste Ausgabe hört Ihr in der Z-Runde am 3. September um 15:00 Uhr UTC, wieder auf 3640 kHz.
Bis dahin eine gute Zeit und viel Spaß mit den aktuellen Meldungen wünscht euer

VFDB-Redaktionsteam – Klaus DL5RFK, Heribert DG9RAK und Michael DL9LBG.

Veröffentlicht unter QTC.

Die Ortsverbandsvorsitzenden des Bezirksverbandes Baden haben auf ihrer letzten Versammlung OM Erwin Firner, DC5GF, zu ihrem neuen Bezirksverbandsvorstand gewählt.
Erwin tritt damit die Nachfolge von Gerhard Binz, DB5GG, an, der diesen Posten viele, viele Jahre inne hatte.
OM Firner ist Jahrgang 1955, studierter Nachrichtentechniker, seit 1973 Funkamateur und plante zuletzt bei der DTAG DAB- und DVB-T-Netze.
Der Vorstand wünscht ihm alles Gute, viel Erfolg und vor allem Spaß bei der neuen Aufgabe und möchte es natürlich auch nicht versäumen, sich bei OM Binz für dessen lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Kreise der BVV zu bedanken.

Veröffentlicht unter QTC.

Der VFDB e.V. ist ab den 1950er natürlich gewachsen. Überall dort, wo sich Funkamateure der damaligen Bundespost zusammengefunden haben, wurde bei entsprechender Anzahl ein Ortsverband gegründet. Der VFDB wurde dazu noch vom Dienstherrn der Deutschen Bundespost gefördert.

Die vorhandenen Mitglieder wurden über die Jahrzehnte älter und nach den 1970er gab es immer weniger Nachwuchsmitglieder, zumal der Verein ein weitgehend unauffälliges Dasein ab den 1980er fristete. Ab 1995 fiel dann auch die Förderung durch die Privatisierung der Deutschen Bundespost weg.

Aufgrund der Altersstruktur der Mitglieder schrumpften die Ortsverbände stetig. Neue junge Mitglieder kamen nur wenige hinzu. Mit diesem Schrumpfungsprozess einhergehend, reduzierte sich die Summe der Aktivitäten und damit reduzierte sich leider auch die Attraktivität des VFDB. Einige wenige Ortsverbände steuerten dieser Entwicklung aber entgegen.
Es gibt allerdings noch Alleinstellungsmerkmale des VFDB gegenüber unserem Korporativpartner, dem DARC, die für den VFDB sprechen.

In der Hauptversammlung in Berlin ist dem Antrag des Bezirks-Nordrhein gefolgt worden und die Versammlung hat beschlossen, geeignete Gegenmaßnahmen zu diesem Abwärtstrend zu planen und möchte dazu die Mitglieder mit einbeziehen. Es gilt die Attraktivität des Vereins für die Mitglieder und den Nachwuchs sowie seiner Außenwirksamkeit zu steigern.

Wer möchte Teil des Projektteams werden und mitmachen?

Damit diese Herausforderung angegangen werden kann, sollen strukturierte und anonymisierte Daten der Mitglieder des VFDB bis zur Ortsverband-Ebene ausgewertet werden, um eine Datengrundlage zu bilden. Anhand dieser Datengrundlage können zukunftsweisende weitere Schritte geplant werden, wie zum Beispiel Kompetenzen identifizieren und bündeln. Hier sind z.B. Jugendarbeit, Programmierung von Mikrocomputern oder CW als Beispiele benannt. Für junge Menschen hat der Amateurfunk interessante Perspektiven für die richtige Berufswahl damals wie heute eröffnet.

Auf der Planungsliste dieses Projekts steht auch eine Mitgliederbefragung im Fokus, in der die Mitglieder ihre Sicht auf den Verein darstellen können. Eines der wichtigsten Merkmale wird sein uns für die Zukunft neu zu definieren und unser „Alleinstellungsmerkmal“ zu konkretisieren.

Hier werden noch engagierte Mitglieder – wirst DU – für die Mitarbeit im Planungsteam gesucht!

Wir sprechen damit alle Mitglieder an, die idealer Weise u.a. über Erfahrung in Teamarbeit verfügen sowie mit Office-Anwendungen vertraut sind. In der Startphase werden wir uns bedarfsweise über ein Videokonferenz-System treffen, sonst zweimal pro Monat. Um hier auch in der „Neuzeit“ anzukommen, verfolgen wir einen agilen Projekt Ansatz mit Agilen Team Coach (ATC), der uns im Projekt begleitet.

Haben wir Dein Interesse geweckt, an der Zukunft des Vereins mitzuarbeiten? Dann bitten wir um Kontaktaufnahme via Zukunft@vfdb.org. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

Veröffentlicht unter QTC.