„Der erste Kontakt“ so titelt die Informationsbroschüre, die der kürzlich neu gegründete Ortsverband Z24 Osteland, heraus gegeben hat. In dem Faltblatt finden sich Informationen darüber, was unser Hobby ausmacht und wie man selbst Funkamateur wird. Auch gibt er einen kleinen Einblick in die historischen Geschehnisse und nennt den Unterschied zwischen Funkamateur und CB-Funker.

Des weiteren wird ein Ausübungsart von vielen beschrieben. Die Sektion ARDF, die sich mit dem sportlichen Funkpeilen beschäftigt. Hier zeigt sich der Ortsverband Z24 Osteland besonders aktiv.

 Das Faltblatt richtet sich an interessierte, die dem Hobby nahe stehen oder die eine Leidenschaft für das Funken oder das technische basteln entwickelt haben.

 Klicke sie jetzt auf -> Z24-Infoblatt <-, um das Flattblatt als PDF-Datei zu sehen.

 viel Spass beim lesen wünscht Klaus, DL5RFK

Veröffentlicht unter QTC.

Ihr diesjähriges Jahrestreffen halten die Funkamateure der QCWA Chapter 106 in Waldsassen vom Donnerstag, 22. bis Sonntag, 25. Mai 2014. Teilnehmer werden aus ganz Deutschland erwartet.

Es gibt ein umfangreiches Besichtigungsprogramm in der Region Oberfranken/Oberpfalz sowie im angrenzenden böhmischen Bäderdreieck. Weitere Infos über die Gruppe bzw. die Veranstaltung via Internet www.qcwa.de bzw. jeweils in der wöchentlichen Montagsrunde um 17:00 Uhr Lokalzeit auf ca. 3.773 kHz. Ebenso ist man auf der diesjährigen HAM-Radio in Friedrichshafen mit einem Infostand vor Ort vertreten.

Es wäre sicher erfreulich, wenn sich nach Anrufen dieser anreisenden Funkfreunde über die regionalen Relais auch Stationen aus unserer Gegend melden würden. Auch die beiden Clubstationen DK0QCW und DL0QCW mit dem Sonder-DOK „QCWA“ sind auf den Bändern QRV.

 73 aus Waldsassen

Gerald DL8RBS

Veröffentlicht unter QTC.

Es bleibt beim bisherigen Starttermin und Startort: 07. Juni um 12:00 UTC (14:00 Uhr MESZ) vom Schulhof des Gymnasiums Antoniuskolleg, Pfarrer-Schaaf-Str., 53819 Neunkirchen-Seelscheid (OT Neunkirchen). Informationen über Frequenzen und Dekodierung der Telemetrie werden demnächst auf dieser Website bekanntgegeben.

Die Nutzlast mit dem Rufzeichen DFØAIS wurde auf der Basis von Arduino-Microcontrollern aufgebaut, daher der Projektname „Ballooino“. Eine weitere Besonderheit ist die Selbstbeschränkung des Gesamtgewichtes für das Gespann, bestehend aus Ballon, Fallschirm und Nutzlast auf max. 500g. Diese Limitierung hält nicht nur die Kosten für Ballon und Heliumfüllung niedrig, sondern vereinfacht auch die Genehmigungsformalitäten bei der Flugsicherung. Gleichzeitig stellt sie eine technische Herausforderung bei der Miniaturisierung und Energieversorgung der Nutzlast dar.

– Informationen über Frequenzen und Dekodierung der Telemetrie werden auf der Website www.darc.de/distrikte/g/54 bekannt gegeben –

Empfangsberichte an DN1KAV sind herzlich willkommen.

 Quelle: www.darc.de

Veröffentlicht unter QTC.

Als im September 2013 der Korporationsvertrag zwischen DARC und VFDB gekündigt wurde, haben wir eine Vereinbarung zur weiteren Zusammenarbeit bis zum Abschluss eines neuen Vertrages geschlossen.

Diese Vereinbarung ist Ende April ausgelaufen.

Nachdem eine neuer Vertrag noch im entstehen ist, haben die Vorstände beider Vereine eine Verlängerung der Vereinbarung bis Ende August abgeschlossen.

Nähere Informationen sind über die BV – OV Schiene unterwegs.

Fragen und Anregungen gerne unter meinem Call @ VFDB.ORG

73

Heribert, DG9RAK
1. Vorsitzender
VFDB e.V.

Veröffentlicht unter QTC.

Leider erreiche mich am 09.05.2014 die traurige Nachricht, das unser Mitglied Franz-Wilhelm Schäfer, DJ3FG am 07.05 verstorben ist.

Nach kurzer schwerer Krankheit ist mit 79 Jahren unser OM Franz-Wilhelm Schäfer verstorben. Franz Wilhelm ist vielen OMs im Raum Hildesheim und Umgebung durch seine ATV-Aktivitäten ein Begriff. Er war bei ATV und anderen technischen Problemen immer hilfsbereit.

Wir werden Ihn sehr vermissen!

OVV Z35
Rainer Schenkemeier, DH8RS

Veröffentlicht unter QTC.

Nach 25 Jahren verabschiedet sich Herr Wolfgang Martin, Vertreter des BMWi, vom Runden Tisch Amateurfunk.

Herr Martin hat im BMWi das Ressort Amateurfunk geleitet. Nach der Umstrukturierung des Amateurfunk zum Verkehrsministerium wird die Aufgabe dort neu besetzt. Herr Martin war über 20 Jahre der Ansprechpartner für den Amateurfunk im Wirtschaftsministerium. Er für uns eine stabile und solide Brücke.

Ein Leben für den Amateurfunk

Es gibt Tausende von Menschen, die von sich behaupten können, dass der Amateurfunk sie ein Leben lang begleitet hat. Amateurfunk ist ja auch die zweitschönste Nebensache der Welt, auch wenn nicht jede XYL diese Meinung ihres OM teilen möchte.

 

Es gibt aber sicher nur wenige Menschen, die von sich behaupten können, sie hätten für den Amateurfunk gelebt, ohne je Funkamateur gewesen zu sein. Zwei sind dem Autor dieser Zeilen bekannt. Beide haben einen vergleichbaren beruflichen Werdegang. Einer hat sich jetzt vom Amateurfunkdienst und den Amateurfunkern in einem langen Brief an den Vorsitzenden des Runden Tischs Amateurfunk (RTA), Herrn Dr. Rohner, verabschiedet. 

 

Wolfgang Martin hat 25 Jahre im zuständigen Bundesministerium (ehemals BMPT) für den Amateurfunkdienst gewirkt. Dabei hat er u.a. die gesetzlichen Bestimmungen nach der Vereinigung Deutschlands bearbeitet. Danach stand die europäische Harmonisierung der EMV- und EMVU-Regelungen und deren Umsetzung in nationales Recht an. Der technische Fortschritt und internationale Entwicklungen führte dazu die Amateurfunkvereinigungen mehr in die Abstimmung der Regelungen einzubeziehen. Der Runde Tisch Amateurfunk (RTA) wurde 1994 ins Leben gerufen. Zwischen dem Bundesministerium und dem RTA entwickelte sich eine gedeihliche und konstruktive Zusammenarbeit, in dessen Rahmen auch die Amateurfunkgesetzgebung beraten wurde.

Darüber hinaus gab es viele Ereignisse, wie die HAM-Radio, an die sich Herr Martin gerne erinnert.

Bedingt durch Umstrukturierungen zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und seinen bevorstehenden Ruhestand tritt Herr Martin von der Bühne des Amateurfunks ab.

Wir wünschen ihm alles Gute und bedanken uns bei ihm für seine großartige Lebensarbeitsleistung im Dienste der Bundesrepublik Deutschlands und zum Wohle des Amateurfunkdienstes.

 

vy 73 de DB6NX

Veröffentlicht unter QTC.

Die Amateurfunk- und Elektronik-AG an der Eichenlaubschule wird im Rahmen des Comenius-Projektes den Gastschülern von mehreren europäischen Partnerschulen mit einem Stratosphärenballon-Versuch den Amateurfunk als völkerverbindende und technisch-experimentelle Freizeitbeschäftigung präsentieren.

Der Ballon soll am Dienstag, 6. Mai, gegen 11 Uhr MESZ vom Hof der Schule starten. Die Nutzlast wird neben Sensoren für Temperatur, relative Feuchte und Druck auch einen Geiger-Müller-Zähler, Kameras und ein GPS-Modul an Bord haben.

Die Telemetrie-Daten und Sprachansagen werden auf 145,2 MHz und die Position des Ballons auf 144,8 MHz in APRS ausgesandt.

Zusätzlich wird der Ballon einen Funk-Papagei auf der Frequenz 433,025 MHz mit sich führen. Der Funkbetrieb über den Funk-Papagei wird von der Schul-Funkstation DLØERW/DN1ERW moderiert.

Für die zu Hause gebliebenen Schüler der Partnerschulen und alle Interessierten, wird das Geschehen von der AG in einem öffentlichen live-stream auf http://www.ustream.tv/channel/mission2sky bereit gestellt.

Der Ortsverband Schwarzwälder Hochwald und die AG der Eichenlaubschule würden sich freuen, wenn möglichst viele Funkamateure und, wegen des Startes an einem Dienstag, auch zahlreiche Schulstationen das Vorhaben mit Beobachtung auf den

Amateurfunkfrequenzen, Teilnahme am live-stream, sowie regem Funkbetrieb über den Funk-Papagei unterstützen.

 

vy 73

Veröffentlicht unter QTC.

Auf der Jahreshauptversammlung des Bezirksverbands Niedersachsen vergab OM Rolf DL2MB die Ehrungen des Funkbetriebsreferats geführt durch OM Joachim, DL6ON.

Den 1. Platz im Wettbewerb VFDB-Aktiv erhielt der OV Z84 Celle.

OM Klaus DL8BDU machte den 1. Platz im VFDB Kontest Teil3 2013 auf 2m und

OM Wolfgang DF5WS konnte den 1. Platz im VFDB Kontest Teil4 2013 auf  70cm erreichen.

OM DD2OB  erhlieht als Pokal den Glasständer des VFDB  für die Aktivitätstage UKW November 2013

Herzliche Glückwünsche den Gewinner

73 de Rolf

Zu einem Fieldday und Antennenseminar auf dem Astropeiler Stockert/Eifel laden herzlich Mitglieder von G35 und Z12 ein.

Termin ist 5/6. Juli 2014 von Sa. 10:00 bis So. 15:00 Uhr.

An diesem Tag wollen wir funken, klönen, Antennen bauen, grillen, fachsimpeln und einen relaxten Funkertag abhalten. Wer viele qso’s in cw fahren möchte oder für Unterstützung am Grill sorgt oder mal eine richtig lange Drahtantenne aufbauen und testen möchte, einen Vortrag über ein Bauprojekt halten möchte, bitte schön, jeder soll sich wohlfühlen und ist willkommen.

Zusätzlich sind folgende Programmpunkteam Start: – Antennensimulationsseminar MMANA am Sa, den 5.7.2014 14-18 Uhr.

Konzipiert für Anfänger&Fortgeschrittene.

  • Erde-Mond-Erde-Verbindungen, die „EME-Mondparty“ Samstag 20-24 Uhr.
  • LINUX-Installation-Party von Mitternacht bis 2 Uhr am Sonntag früh (!).
  • Vortrag zu Interferometrie mit Vorführung am Sonntag 11 Uhr.

Ort der Veranstaltung ist der Astropeiler Stockert, 53092 Bad Münstereifel.

Anfahrskizze siehe http://astropeiler.de/anfahrt.

Aktuelles siehe dann http://z12.vfdb.org unter „Fieldday 2014“

Veröffentlicht unter QTC.